Veranstalterinfo: Möchtest Du eine Depeche Mode Party, ein entsprechendes Event oder Konzert bewerben? Sende uns dazu einfach einen Flyer in hoher Auflösung und alle Infos zur Veranstaltung. Nach Prüfung der Daten werden wir diese unter "Partys" und in unserem Eventkalender veröffentlichen. Hinweis: Die Zusendung der gewünschten Daten ist keine Garantie für das Erscheinen in der Kategorie "Partys" oder dem "Eventkalender" - Dieser Service ist selbstverständlich kostenlos!...stay depeched!

Daten hierher senden...

Bericht zur "Masses-Party" auf der CAP SAN DIEGO

Ein unvergessliches Erlebnis!

Zum wiederholten Mal hat die Musik der besten Band der Welt, viele Depeche Mode Fans und Freunde der elektronischen Musik aus ganz Deutschland nach Hamburg auf das Museumsschiff CAP SAN DIEGO gelockt. Abgesandte des DMFC haben es sich nicht nehmen lassen, schon 1 bzw. 2 Tage vorher den Liegeplatz des Schiffes und seine Umgebung an den Landungsbrücken zu erkunden. Bei bestem Sommerwetter lag die CAP SAN DIEGO am Freitag noch ruhig im Wasser bevor sie am Samstagabend von der DM Fangemeinde geentert wurde. Die Vorfreude auf dieses Event war groß und je mehr sich der Abend näherte wuchs sie ins unermessliche. Der Gang die Überseebrücke hinunter zum Schiff, brachte sofort Erinnerungen wieder. Devoteés standen an Absperrungen, wie bei Konzerten die Aufregung steigerte sich. Viele bekannte Gesichter waren zu sehen und die Wiedersehensfreude war groß. Kurz nach 20 Uhr öffneten sich die Tore und eine vorwiegend dunkel gekleidete Masse setzte sich geordnet in Bewegung. Die freundliche Crew begrüßte die Gäste. Bereits beim betreten des Schiffes wurden die Gäste mit Depeche Mode Klängen begrüßt. Faszination und staunen über die super Location machte sich breit. Party auf so einem "Kahn" erlebt man nicht alle Tage... ach nein "Nächte"! Die vorzeitige Ankündigung des Veranstalters Frank Kottysch vom Ein- und Auslaufen des Kreuzfahrtschiffes "Queen Mary II", ließ auf ein spektakuläres Rahmenprogramm schließen. Was sollen wir sagen... es hat all unsere Erwartungen übertroffen. Als erstes wurden die Bars auf dem Oberdeck angesteuert. Bei den Temperaturen über 30° C machten selbst die Bierkühler schlapp, doch die Crew reagierte schnell und versorgte derweilen die durstigen Gäste mit gut gekühltem Flaschenbier. Alle erkundeten das Partyschiff und freuten sich ungemein auf das was jeden erwartete. Es konnte nur eine grandiose Party werden! Ein absolutes Highlight des Abend war das bereits erwähnte Auslaufen der "Queen Mary II". Ein Feuerwerk und das Schiffshorn leiteten das Spektakel ein und auch die durstigen, noch in der Schlange Wartenden suchten sich schnell einen Platz an der Reling. Die Spannung stieg, das erste Feuerwerk begann und ein lautes, nein sehr lautes, Schiffshorn ertönte. Es ging los, ein schwarzer Bug war in Sicht. Es näherte sich ein Kreuzfahrtschiff der Superlative. Im Hintergrund die Klänge von Depeche Mode. Eine wunderbare Mischung und Atmosphäre. Die Begleitboote sahen winzig neben diesem Riesen aus. Sie erwiesen zum 10- jährigen Jubiläum dem Kreuzfahrtschiff die Ehre. Mit einem Rahmenprogramm direkt vor der CAP SAN DIEGO konnte man die einzigartigen Dimensionen dieses „Schiffsgiganten“ erkennen… überwältigend. Perfekter konnte dieser Platz nicht sein. Während die „Queen Mary II“ bei wunderbarem Sonnenuntergang auf das offene Meer verabschiedet wurde, tobte auf allen Decks bereits die Party. Noch beeindruckt vom gerade erlebten, stürzten sich nun alle in die Partynacht feierten und zelebrierten, dass die Decks wackelten. Durch einen Mix von „wohltuender“ Wärme im Unterdeck und einer leichten Meeresbrise auf dem Oberdeck war für alle das richtige dabei. Exciter DJ mit 101 % Depeche Mode heizte im Schiffsinneren der Schwarzen Masse ordentlich ein. Der Schweiß und die Getränke liefen in Strömen. Das Oberdeck wurde von DJ Niggels mit einem coolen Mix von Elektro und Depeche Mode beschallt, dass der Mast wackelte. Wer sich kurz mal zurückziehen und mit all den Bekannten und Freunden ins Gespräch kommen wollte, konnte das am Bug des Schiffes ausgiebig tun. Eine schöne Kulisse, mit dem Hamburger „Michel“, der Speicherstadt und dem Hafen usw. rundeten das Ganze ab. An einen kleinen Imbiss zwischendurch hatte der Veranstalter auch gedacht und die Bierkühler funktionierten auch wieder. Die Party entwickelte sich zu einem riesigen Wiedersehen vieler lieber Menschen und es war schön die große DM- Familie vereint und feiern zu sehen. Die Tanzflächen wurden bis in die frühen Morgenstunden gerockt. Hamburg hat eine gigantische Sommer Depeche Mode Party erlebt! Wer noch nicht genug hatte machte sich am Sonntagmorgen noch auf den Weg zum Hamburger Fischmarkt und konnte dort ausgiebig frischen Fisch genießen. Wir möchten uns ganz herzlich bei Masses Hamburg, besonders Frank Kottysch und seiner Crew für diese gelungene Party bedanken. Ein großes Dankeschön an all diejenigen, die den Weg nach Hamburg gefunden und auf sich genommen haben und die Party zu dem gemacht haben was sie war, grandios! Wir hoffen dass es nicht die letzte Party war und es bald wieder heißt „Willkommen zur Depeche Mode Party auf der CAP SAN DIEGO“ in Hamburg. Bericht von: Thomas und Marina


 

 

 

 

 

 

 

Bitte Einloggen oder Registrieren um einen Kommentar zu verfassen!

German Czech English French Hungarian Italian Polish Romanian Russian Spanish

offizielle Bandpage

Wir haben 26 Gäste online
Depeche Mode